Donnerstag, 9. Februar 2012

Hibiskusgelee mit weißem Schokoladen-Espuma/Hibiscus-Jello with white chocolate foam

Angeregt durch  Diskussionen in einem  Kochforum über eine stabile weiße Schokomousse habe ich mal "gespielt"....

Inspired by discussions in a cooking forum about a stabilized white chocolate mousse, I started "playing"....

Da ich keine Milch mehr imHause hatte habe ich ca.80 ml Schlagsahne( 30%) mit120 ml Wasser gemischt und in der Mikrowelle aufgekocht, dies dann über 100g gehackte Schokolade gegeben und abkühlen lassen, vor dem Umfüllen in den Siphon nochmals gut verrühren! Siphon verschließen, 2 Gaspatronen drauf und kaltstellen.

I didn't have any milk in the pantry so I diluted about 80mls of heavy cream with about 120 mls of water, boiled this up in the microwave and poured it over 100grams of chopped white ( good quality!!!) chocolate, stirred so the chocolate melted well and let it cool down. Istirred well and poured in in a canister, screwed the lid on and gave two cartridges of gas on and put it in the fridge.

Für das Hibiskusgelee habe ich  eine Handvoll Hibiskustee mit etwas einem halben Liter Wasser und einigen Messerpsitzen gemahlener Vanille ziehen lassen, und ach Abkühlen nur leicht gesüßt, da ich den Kontrast zum süßen Espuma wollte.. dann 300 ml abgenommen und in einem Espressotässchen mit ein wenig Tee 4 eingeweichte Gelatineblätter in der Mikrowelle aufgelöst und durch ein Teesieb in die kalte Flüssigkeit gegeben, in eine flache rechteckige Form gegossen und in den Kühlschrank gestellt.


For the Hibiscus-Jello I brewed a handful of hibiscus(Rosella)in about 500 mls of water with about 1/2 a teaspoon of ground vanilla, I sweetendend the whole brew only slightly , I wanted the contrast to the sweet mousse...I let 4 sheets of gelatin bloom in cold water and then melted them in a small cup in some of the tee and stirred this into 300 mls of the brew, then poured it in a shallow rectancular dish and put it in the fridge to firm up.

Das Gelee war nicht schlecht, man müßte den Tee allerdings besser am Vortag bereiten, die Blüten drinlassen und auch gleich süßen, dann wird es harmonischer und intensiver! Hibiskusteee hat eine leicht herbe Note, einen intensiv fruchtigen Duft und ist säuerlich. Bei dem restlichen Tee habe ich dann noch etwas Grenadinesirup zugegeben, zum Süßen und auch zum Abrunden des Geschmacks.

The jello wasn't bad at all, but I think it would be better next time to brew the tee the day before, sweeten it , while it's hot( in the second try with the rest of the tea I took grenadine sirup, which worked extremly well, with the slight tangy bitter note of the rosella.

Eigentlich wollte ich das Gelee in Würfel schneiden, das hätte hübscher ausgesehen, daher werde ich das nächste Mal die Form mit Folie auslegen, für dies Foto hab ich das Gelee einfach mit einem kleinen Löffel in kleinen Nocken rausgestochen und ins Glas geschichtet. 
Den Espuma dann ( Siphon immer kopfüber!) drüber geben.

Actually I intended to cut the Jello into small cubes, but it didn't come out of the dish, so next time I'll have to put some cling film into that dish... For the photo i just spooned out small rounds and piled them in a martiniglass and gave the chocolate foam on top( alway holding the canister head down!!!)
Dies wird sicherlich eines meiner Sommerdesserts werden!
this will surely become one of my standard summer desserts!!!


 

 





 

 



Kommentare:

  1. Das sieht ja wunderbar und sehr edel aus!
    Auch wenn es schon spät ist, ich bekomme Appetit! Saluti Ariane

    AntwortenLöschen
  2. Hmmmm!!! Das sieht ja ober-lecker aus.... So eins hätte ich jetzt auch gerne. :)

    Mit einem lieben Gruß,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  3. und es war tatsächliche Abreitszeit zehn Minuten oder so, da ich alle sin der Mikrowelle gemacht habe....

    AntwortenLöschen